6. Kammerkonzert 2024/25

Duo Hopkins ɛt Ivanova

Timothy Hopkins ɛt Dina Ivanova, Violoncello und Klavier

Timothy Hopkins, geboren 1995, ist ein deutsch-amerikanischer Cellist, der in Deutschland lebt. Er hat bereits in vielen Ländern einschließlich Italien, Spanien, Portugal, Südkorea, Belgien, Österreich, Tschechische Republik, Schweiz und den USA solistisch und in Kammermusik aufgetreten. Timothy hat mehrmals als Solist mit Orchestern wie dem Göttinger Symphonieorchester und dem MDR-Sinfonieorchester konzertiert und ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Als leidenschaftlicher Kammermusiker war er Mitglied des Lipsia-Streichquartetts und des Max-Klinger-Klaviertrios, trat mehrmals beim HARMOS Kammermusikfestival in Portugal auf und konzertierte in der Rice University in Houston, Texas. Zusammen mit Moritz Klauk, einem Studienkollegen aus Leipzig, bildet er das Cello Duo Grancelli.

Timothy begann seine musikalische Ausbildung als Jungstudent in Münster und Leipzig und absolvierte nach seinem Abitur den Bachelor und Master jeweils mit Bestnoten an der HMT Leipzig und der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Wichtige musikalische Anregungen erhielt er von renommierten Musikern wie Steven Isserlis und Wen-Sinn Yang.

Ein besonderes Interesse von ihm gilt den Arrangements und Transkriptionen für das Cello, einschließlich eigener Bearbeitungen von Werken anderer Instrumente wie der Chaconne von Bach und dem Rondo Capriccioso von Saint-Saëns. Timothy war Stipendiat der Villa Musica und der Kammerakademie Potsdam, gefördert durch das Deutschlandstipendium und Yehudi Menuhin „Live Music Now“ Leipzig e.V. Zuletzt ermöglichte ihm ein Preis der SINFONIMA-Stiftung, zwei Jahre lang auf einem historischen Cello von Nicolas Vuillaume zu spielen. Zurzeit spielt er auf einem französischen Cello aus dem späten 19. Jahrhundert.

 

Dina Ivanova, geboren 1994 in Rjasan, Russland, ist eine gefeierte Pianistin, die gegenwärtig am Tschaikowski-Konservatorium in Moskau unter der Leitung von Prof. A. Mndoyants studiert. Sie hat bereits in vielen Ländern wie Deutschland, Ungarn, Kuba, Bulgarien, Litauen, Dänemark, Norwegen, Polen, den USA und Russland konzertiert und trat mit renommierten Orchestern wie der Thüringer Philharmonie und dem Israel Symphony Orchestra auf. Ihre Auftritte fanden auch in bedeutenden Veranstaltungsorten wie dem Liszt-Haus in Weimar und Schloss Schillingsfürst statt.

Am 21. Oktober 2017 gewann Dina den dritten Preis beim 11. Liszt Internationalen Wettbewerb in Utrecht und erhielt zudem den Capgemini Publikumspreis. Nach ihrem Gewinn tourte sie durch die Niederlande. Im Rahmen des Career Development Programms des Liszt-Wettbewerbs stehen ihr zahlreiche zukünftige Engagements bevor, darunter Solokonzerte mit dem Korean Symphony Orchestra im Seoul Arts Centre und Rezitale in Ländern wie Brasilien, Ecuador, den USA, Russland, Südafrika, Litauen, Norwegen, Deutschland und den Niederlanden.

Dina Ivanova wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem 2. Preis beim Liszt-Wettbewerb in Weimar (2015), dem 1. Preis beim Tel Hai Wettbewerb in Israel (2016) und dem Artist Recognition Award beim International Keyboard Festival 2017 in New York, USA.

KÜNSTLER
Duo Hopkins ɛt Ivanova

Timothy Hopkins - Violoncello
Dina Ivanova - Klavier

Programm

mit Werken von L.v. Beethoven, C. Debussy, C. Franck und P. de Sarasate